Wo gehobelt wird, da….

istockphoto.com l © AleksandarNakic_59378318_1170x200.jpg

Private Umzugshelfer sind keine professionellen Möbelpacker. Ihnen kann etwas aus den Händen rutschen und auf die Treppe knallen. Oder sie ecken mit dem guten Schrank irgendwo an und verursachen Schrammen. Nutzen Sie nach Möglichkeit professionelle Hilfsmittel wie Tragegurte oder Sackkarre. Auch beim Beladen des Transporters und dem Sichern der Ladung kann einiges schief gehen. Um besonders wertvolle Gegenstände sollten Sie sich lieber selbst kümmern und beispielsweise das geerbte Meißner Porzellan vorsichtig im Pkw verstauen.

Geht etwas zu Bruch, kann der Streit, wer dafür aufkommt, langjährige Freundschaften entzweien. Wer darauf hofft, dass die Haftpflichtversicherung greift, sollte seinen Vertrag vorher genau durchlesen, ob Schäden durch Gefälligkeitshandlungen explizit abgedeckt sind.